Home

Statistics

Besucher: 1811965

Login Form













An dieser Stelle möchten wir uns auf das Herzlichste für die kostenlose Bereitstellung des Webspaces der Firma Sofa Creativ Media bedanken!

2016-09-19 Natalia Eder holt Bronze im Speerwurf PDF Drucken E-Mail

Bronze N. Eder „Ich bin überglücklich“, strahlte Natalija Eder nach ihrem Wettkampf. Die sehbehinderte Speerwerferin stellte bereits mit ihrem ersten Wurf die Weichen zur Medaille. 40,49 Meter, damit verbesserte sie ihre persönliche Bestmarke gleich um 61 Zentimeter. Es war der erste (gewertete) 40-Meter-Wurf ihrer Karriere. „Ich habe schon beim Probewurf gemerkt, dass etwas gehen könnte“, sagte sie.  „Von dem Vierziger habe ich schon so lange geträumt – jetzt hab ich ihn geschafft. Und so auch den österreichischen Rekord!“
 
Natalija Eder hatte schon 2012 in London Bronze geholt. „Mein Trainer Gregor Högler und ich haben wirklich viel weiter gebracht.“ Jetzt freut sich die in Weißrussland geborene Steirerin schon auf ihre beiden Söhne Thomas (12) und Lukas (9). „Der Kleine hat gleich nach der Siegerehrung angerufen und gesagt, dass er unbedingt das Maskottchen haben will. Aber die Medaille darf ich behalten!“

Quelle: ÖPC

 

 
2016-09-13 Diskuswerfer Bil Marinkovic knapp an Medaille vorbei PDF Drucken E-Mail

Bil MarinkovicAuch der blinde Diskuswerfer Bil Marinkovic fightete am 5. Wettkampftag im Finale kräftig mit, um seine Bronzemedaille von London 2012 zu wiederholen. Doch am Ende reichten seine 37,22 Meter zum vierten Platz. „Ich habe mir einen Platz zwischen vier und sechs ausgerechnet“, sagte Marinkovic, „mit ein bisschen Glück hätte es auch mehr werden können. Ich bin aber zufrieden, denn ich hab fast drei Meter weiter geworfen als vor vier Jahren in London.“ Marinkovics Paradedisziplin der Speerwurf, wo er in Athen 2004 Pararlympics-Sieger wurde, ist aus dem paralympischen Programm gestrichen worden.

Quelle: Parasport Austria

 

 
2016-08-24 14 Staatsmeistermedaillen in Gold für unsere Leichtathleten auf der Gugl in Linz PDF Drucken E-Mail
Siegerehrung ÖSTM

 Alle 23 Sportlerinnen und Sportler aus unserem Verein (kein Verein hatte übrigens mehr Teilnehmer am Start), blieben im Training verletzungsfrei und konnten somit die Reise nach Linz mit viel Vorfreude antreten.

Routinier Andi Jerabek eröffnete gleich einmal mit einer persönlichen Bestleistung im Kugelstoßen – 9,43m. Etwas überraschend dann die Siege von Petra Pfalzer über die 100m und Thomas Penn über die 400m. Noch überraschender der Sieg von Michael Tumfart beim 400m-Lauf der Sehbehinderten, der in einem ultraspannenden Finish seine Gegner im Spurt mit 59,17 sec. niederrang. Auch mit Thomas Mellitzer konnte man nicht unbedingt über die 200m rechnen, auch er siegte im Finish mit nur wenigen Zehntelsekunden Vorsprung. Wenig Mühe hatten erwartungsgemäß die beiden Teilnehmer bei den heurigen Paralympics in Rio, Marinkovic Bil und Eder Natalia, sie holten jeweils Siege in ihren Bewerben.

Bernhard Schalk, Danijel Krnjeta und „Altmeister“ Sepp Loisinger ergänzten schließlich den Goldregen für den ABSV Wien.   

Schade nur, dass bei den Frauen insgesamt wenig Staatsmeistermedaillen vergeben werden konnten, da die Mindestteilnehmerzahl von drei Starterinnen oft nicht erreicht wurde. So auch bei den sitzenden Werferinnen nicht. Sonja Koch, viermal angetreten, viermal als Solisten. Gerade deshalb, meine aufrichtige Gratulation Sonja!

Alle Staatsmeisterinnen und Staatsmeister auf einen Blick:

Männer

100m (T12/13): Danijel Krnjeta - 12,95 sec.
100m (T36): Bernhard Schalk - 16,05 sec.
200m (T12/13): Thomas Mellitzer - 29,05 sec.
400m (T12/13): Michael Tumfart - 59,17 sec.
400m (T35): Thomas Penn - 1:37,15 min.
Kugelstoß (7.26kg, F11-F13): Bil Marinkovic - 11,72m
Kugelstoß (6kg, F42-F46): Andreas Jerabek - 9,43m
Diskus (F42-46/1,5kg): Andreas Jerabek - 27,65m
Diskus (F52-58/1kg): Sepp Loisinger - 17,62m
Diskus (F11-13/2kg): Bil Marinkovic - 35,31m
Speer (F35-37/600g, F38/800g): Bernhard Schalk - 27,59m
Speer (F11-13/800g): Bil Marinkovic - 33,09m

Frauen

100m (T35-T38): Petra Pfalzer - 29,06 sec.
Kugelstoß (F11-13/4kg): Natalija Eder - 10,49m

Text: Charly Mayr, Trainer

Foto: Klaus Althuber (Link)

Foto: Andreas Jerabek 1 , 2 , 3 , 4 , 5 , 6 , 7 , 8 , 9

 
2016-07-07 5 ABSV-Wien Nominierungen für die Paralympischen Spiele in Rio. PDF Drucken E-Mail

Rio 2016 Liebe Mitglieder und Freunde des ABSV Wien,

der Vorstand des Allgemeinen Behindertensportvereins hat gestern in seiner letzen Sitzung die Nominierung des Paralympic-Teams begrüßt und freut sich sehr, dass Natalija Eder, Bil Marinkovic, Stani Franzyk, Wolfgang Schattauer, Thomas Haller nun fix im TEAM Austria der Paralympischen Spielen in Rio seid. Herzliche GRATULATION an euch alle und Hut ab vor eurem Willen und Engagement, sich dem Spitzensport voll und ganz zu widmen.

Mich als Obfrau freut natürlich besonders, dass 5 Athleten aus 4 unterschiedlichen Sportarten (Leichtathletik, Tischtennis, Radsport und Reiten) aus unserem Verein ABSV Wien zum Erfolg Österreichs bei den Paralympics beitragen werden. Das ist einzigartig unter all den 100 Vereinen in ganz Österreich.Zusätzlich wird die Paralympics-Gesamtdelegation durch 2 Headcoaches aus dem ABSV -  Erich Strummer, Headcoach Radsport und Andrea Scherney, Headcoach Leichtathletik - ergänzt.

Untenstehend zu eurer Info die gestrige Presseaussendung des ÖBSV zur Paralympic-Nominierung.

Nicht genug  - 4 Nachwuchssportler des ABSV Wien - wurden auserwählt, am Paralympischen Jugendlager in Rio 2016 teilzunehmen:

Hubert Hager – Rollstuhl-Basketball – wurde kurzfristig ins Nationalteam berufen und nimmt nun an der EM im Juli teil
Stephan Sarma – Schwimmen – hält viele Jugendrekorde
Charlotta Ahlers – Neuzugang im Rollstuhl-Tennis
Rebecca Rees –   Schwimmen + Billard
5 Paralympic-Athleten + 2 Headcoaches + 4 Nachwuchssportler vom ABSV-Wien in Rio!

Danke allen im Verein, die für diese Erfolge mitarbeiten und den nominierten SportlerInnen nochmals alles Gute für eure RIO- Vorbereitungen und

RIO – wir kommen!!

Andrea Scherney
Obfrau

 

 
2016-06-28 Wr. Landemeisterschaft Leichtathletik PDF Drucken E-Mail

ABSV-Wien Team Äußerst erfolgreich präsentierten sich die Leichtathleten bei den diesjährigen 42. Landesmeisterschaften im LAZ Wien in der Meiereistraße. Zwei Jugendrekorde durch Hubert Hager (T54) über 60m und 100m, einen Wiener Landesrekord durch Bernhard Schalk über 100m (T36), 7 Landesmeistertitel durch Hager Hubert (100m), Schalk Bernhard (Ku, Di, Sp), Krnjeta Danijel (100m), Marinkovic Bil (Di) und Arnstorfer Albin (Sp), sowie 3 Landesmeister bei den Senioren.

Insgesamt waren 60 Teilnehmer am Start, wobei unser Verein mit 24 die meisten Teilnehmer stellte.  

Für einen Höhepunkt bei der diesjährigen Veranstaltung sorgte Alex Pototschnig (T47)) aus Niederösterreich, der mit seiner 100m Zeit von 11,68 sec einen Österreichischen Jugendrekord bei den Armbehinderten aufstellte.

Die Staatsmeisterschaften finden in Linz auf der Gugl statt, Termin ist der 20./21. August.

Foto: 1 , 2 , 3 , 4 , 5 , 6 , 7 ,